26 Feb '10 - + 40 - 25 Startschuss für ein kinder- und jugendfreundliches Nickenich

Mit dem Konzept „Spielleitplanung" möchte die Ortsgemeinde Nickenich den Ort nach den Bedürfnissen von Kindern und Jugendlichen weiterentwickeln. Dazu gehört Kinder und Jugendliche an kommunalen Planungen zu beteiligen und ihnen die Möglichkeit zu geben, aktiv an der Umgestaltung mit zu arbeiten. Den Startschuss dazu machte die Zukunftswerkstatt Jugend, an der sich 17 Jugendliche zwischen 11 und 17 Jahren engagierten. Nachdem die Jugendlichen Aussagen zu „Jugendliche sind...", „Erwachsene sind...", „In Nickenich hasse ich..." oder „Es wäre geil, wenn Nickenich..." treffen konnten, um eine erste Meinungsabfrage zu erhalten, wurden konkrete Ziele ins Auge gefasst. Dazu gehört die Überarbeitung des Bolzplatzes sowie die Erstellung einer Fahrrad-Cross-Strecke. Einsetzen möchten sich die Jugendlichen zudem für bessere Busverbindungen vor allem Richtung Kruft und Plaidt.
Um nun an diesen Projekten weiter zu arbeiten, lädt die Ortsgemeinde Nickenich alle interessierten Jugendliche zur Planungswerkstatt am Dienstag, den 2. März um 17 Uhr ins Jugendzentrum ein. Natürlich können auch noch weitere Ideen eingebracht werden. Ansprechpartnerin ist die Jugendpflegerin Liane Kaminski.
Eine weitere „Institution" der Spielleitplanung ist eine Arbeitsgruppe aus Erwachsenen. Denn die Spielleitplanung ist so konzipiert, dass generationsübergreifend an der Kinder- und Jugendfreundlichkeit gearbeitet wird. Die AG unterstützt Kinder und Jugendliche in ihren Vorhaben und veranstaltet in Zusammenarbeit mit den pädagogischen und planerischen Fachkräften sowie dem Hauptverantwortlichen Michael Krings eine Auftaktveranstaltung.
Das nächste Treffen der Arbeitsgruppe Spielleitplanung findet am Mittwoch, den 24. März um 19 Uhr im Gemeindebüro statt. Alle interessierten Erwachsenen sind herzlich eingeladen.

  
Persönliche Informationen speichern?

Emoticons / Textile


 

  (Benutzer registrieren, Anmeldung)

Benachrichtigung:
E-Mail verbergen:

Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt.
URLs oder E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.